Zünden Sie das Holz ruhig von Oben an und lassen die Flamme nach Unten durchbrennen. Dadurch kommt der Brennraum sehr rasch auf Betriebstemperatur.
Jetzt sollte das Anfeuerholz mit langer gelber Flamme abbrennen.

4. Mit Augenmaß fortheizen

Sobald ausreichend Grundglut entstanden ist, können größere Scheite nachgelegt werden.